Schmerzensgeld

(Nachbarrecht)
Gehweg120
Ein Fußgänger muss bei der Benutzung eines Gehwegs immer mit gewissen Unebenheiten rechnen. Vor Gefahren, die man selbst erkennen kann, muss auch nicht gewarnt werden. Daher wurde die Klage eines Fußgängers ...
(Strafrecht)
Schlaegerei120

Foto: jogyx - Fotolia.com

Erleidet ein Schüler in der Schule durch Schläge eines Mitschülers eine schwerwiegende Augenverletzung, kann der Geschädigte vom Schädiger ein Schmerzensgeld verlangen, das den vom Schädiger billigend ...
(Versicherungsrecht)
Infektion120

Foto: spotmatikphoto - Fotolia.com

Einem Patienten steht ein Schmerzensgeld in Höhe von 40.000 Euro zu, nachdem er sich im Krankenhaus mit MRSA-Keimen infiziert hat, weil ein Krankenpflegeschüler beim Entfernen einer Infusionskanüle Hygienevorschriften ...
(Berufsrecht)
Arztinklinik120

Foto: Gerhard Seybert - Fotolia.com

Einem Orthopäden kann ein grober Behandlungsfehler vorzuwerfen sein, wenn er einen Patienten, bei dem infolge einer Injektion im Bereich der Fußsohle eine Infektion auftritt, nicht zur täglichen Kontrolle ...
(Verbraucherrecht)
Zaehnegebiss120

Foto: Picture-Factory - Fotolia.com

Einer Patientin steht kein Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch wegen einer angeblich fehlerhaften ärztlichen Behandlung zu, wenn sie ihre Einwilligung in die durchgeführte Operation nicht wirksam ...
(Verkehrsrecht)
Fahrrad120
Organisatoren einer als Gruppenfahrt veranstalteten Fahrradtour sind nicht verpflichtet, die für die Gruppe im Straßenverkehr ergriffenen Sicherungsmaßnahmen auch für einzeln fahrende Nachzügler aufrechterhalten. ...
(Verbraucherrecht)
Einleitungsbild VORGERICHT120

Foto: beermedia - Fotolia.com

Einem Patienten steht nach einer fehlerhaften augenärztlichen Behandlung, in dessen Folge er eine Netzhautablösung und  einen Sehkraftverlust erleidet, ein Schmerzensgeld zu. Das hat das Oberlandesgericht ...
(Versicherungsrecht)
Modegeschaeft120
Ein Modegeschäft verletzt seine Verkehrssicherungspflicht, wenn es seine Auslagen auf einem Warenständer präsentiert, der von einem Kleinkind mit geringem Kraftaufwand gekippt werden kann und der dann ...
(Reiserecht)
Flugzeug120

Foto: HappyAlex - Fotolia.com

Einer Flugreisenden steht ein Schmerzensgeld in Höhe von 1.500 Euro zu, weil diese durch das Austeilen von dampfenden Erfrischungstüchern während eines mehrstündigen Fluges eine schwerwiegende allergische ...
(Verkehrsrecht)
Autos120
Ein Autofahrer, dessen Wagen ruckartig nach vorne versetzt wird, weil man von der Kupplung abgerutscht ist, muss Geschädigten bei nachgewiesener Verletzung Schmerzensgeld zahlen. Das hat das Amtsgericht ...
(Versicherungsrecht)
Muttermitkind120

Foto: drubig-photo - Fotolia.com

In Tageseinrichtungen betreute Kinder sind gesetzlich unfallversichert. Dabei komme es nicht, wie in der juristischen Literatur diskutiert wird, darauf an, ob das Kind durch das Jugendamt vermittelt worden ...
(Versicherungsrecht)
Rechtsredaktion120

Foto: Picture-Factory - Fotolia.com

Bei unsachgemäßer Nutzung einer Ballettstange und einer dadurch verursachten Verletzung besteht kein Schmerzensgeldanspruch gegen den Sportverein. Das hat das Amtsgericht München rechtskräftig entschieden. ...
(Reiserecht)
Gipsbein120

Foto: Gina Sanders - Fotolia.com

Ein Reiseveranstalter haftet in der Regel nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass ein Reisender im Schwimmbadbereich auf nassen Fliesen ausrutscht. So hat das Amtsgericht München rechtskräftig geurteilt. ...
(Versicherungsrecht)
Junge120a

Foto: 2xSamara.com - Fotolia.com

Eine Mutter muss Schmerzensgeld in Höhe von 5.000 Euro zahlen und Ausgleich weiteren Schadensersatzes leisten, da sie ihre Aufsichtspflicht gegenüber ihrem, mit einer Softair-Pistole hantierenden, Sohnes ...
(Verbraucherrecht)
Ausfahrt120
Für einen Anspruch auf Schadensersatz bei mangelhaftem Rasensaatgut muss nachgewiesen werden, dass das vermeintlich nicht ausreichend keimfähige Saatgut für das Wachsen von Unkraut und daraus folgende ...
(Sozial- und Sozialversicherungsrecht)
Krankenhaus120

Foto: spotmatikphoto - Fotolia.com

Ein Patient kann von einem Krankenhaus 20.000 Euro Schmerzensgeld verlangen, nachdem er im Krankenhaus ohne ausreichende Aufklärung und ohne ausreichende Indikation nach der neueren Methode des Bandscheibenersatzes ...
(Arbeitsrecht)
Einleitungsbild VORGERICHT120

Foto:beermedia - fotolia.com

Der Schmerzensgeldanspruch wegen Mobbings (§§ 823 Abs. 1, 253 Abs. 2 BGB iVm. Art. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 GG) kann zwar verwirken, dafür genügen jedoch ein bloßes „Zuwarten“ oder die Untätigkeit des Anspruchstellers ...

advofinder.de bei: