Rotlichtverstoß mit Fahrrad hat für einen Auto-Fahranfänger weitreichende Konsequenzen

Rotlichtverstoß mit Fahrrad hat für einen Auto-Fahranfänger weitreichende Konsequenzen - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Drucken und PDF
1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (1 Stimme)
Ticker - Recht aktuell

 

Fahranfänger, die mit einem Fahrrad einen Rotlichtverstoß begehen, müssen damit rechnen, dass sie ein Aufbauseminar angeordnet bekommen, wenn sie sich in der Probezeit ihres Führerscheins befinden. Das hat das Verwaltungsgericht Aachen entschieden.

Der verhandelte Fall: Eine Fahranfängerin überfuhr mit dem Fahrrad eine rote Ampel. Gerade Fahranfänger müssen besonders aufpassen, dass sie keine Ordnungswidrigkeiten im Verkehr begehen, da sonst die Probezeit verlängert werden kann. Das hat die Fahranfängerin zu spüren bekommen: Als sie mit dem Fahrrad unterwegs war, missachtete sie ein Rotlicht und wurde auf frischer Tat erwischt. Da sie sich noch in der Probezeit befand, verordnete die Fahrerlaubnisbehörde ihr zusätzlich zum Bußgeld ein Aufbauseminar. Außerdem verlängerte sich die Probezeit der Verkehrssünderin um weitere zwei Jahre.

Damit war sie aber nicht einverstanden und beantrage Prozesskostenhilfe. Sie ist der Meinung, dass ein Rotlichtverstoß mit dem Fahrrand nicht mit einem Aufbauseminar sanktioniert werden dürfe. Der Antrag der Fahranfängerin wurde jedoch abgelehnt, da das verordnete Bußgeld in Höhe von 45 Euro und das verordnete Aufbauseminar nicht zu beanstanden sei. Das Gericht merkte an, dass die Behörde bei einem solch schwerwiegenden Verstoß kein Spielraum habe, nur eine Verwarnung auszusprechen.

VG Aachen, Urteil vom 28.11.2013, Aktenzeichen 3 L 571/ 13

QUELLE: Deutsche Anwaltshotline

 


Kostenlos für Sie: Der advofinder Newsletter




Jetzt abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben.



Ich bin:

Ungültige Eingabe


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein



advofinder.de bei: