„Waldmeister“ ist kein zulässiger Vorname

„Waldmeister“ ist kein zulässiger Vorname - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Drucken und PDF
1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (1 Stimme)
Ticker - Recht aktuell

Auch das Hanseatische Oberlandesgericht in Bremen hat entschieden, dass „Waldmeister“ kein zulässiger Vorname ist. Die Beschwerdeführer wollten ihrem Kind als dritten Vornamen den Namen "Waldmeister" geben. Bereits das Standesamt Bremen als auch das Amtsgericht Bremen hatten einen entsprechenden Antrag der Eltern abgelehnt haben.

Zwar obliege den Eltern die Sorge für die Person des Kindes. Das umfasse auch das Recht, dem Kind einen Vornamen zu geben. Diesem Recht seien aber Grenzen gesetzt. Es könne kein Vorname gewählt werden, der die naheliegende Gefahr begründe, dass er den Namensträger der Lächerlichkeit preisgeben werde. So verhalte es sich bei der Wahl des Vornamens „Waldmeister“.

OLG Bremen, Beschluss vom 20.06.2014, Aktenzeichen 1 W 19/14

QUELLE: Hanseatische Oberlandesgericht Bremen

 


Kostenlos für Sie: Der advofinder Newsletter




Jetzt abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben.



Ich bin:

Ungültige Eingabe


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein



advofinder.de bei: